Schließen

VW-Tageszulassung für Berlin problemlos finden und kaufen

VW Tageszulassung – unser Preis-Leistungs-Tipp für Berlin

Viele unserer Kundinnen und Kunden aus Berlin wenden sich mit dem Wunsch nach einer VW Tageszulassung an uns. Das macht durchaus Sinn, denn die Vorteile dieser Form eines Neuwagenkaufs sind vielfältig. Was eine VW Tageszulassung ist? Ganz einfach ein neues Fahrzeug, das für exakt einen Tag in Berlin oder auch anderenorts zugelassen wurde. Durch den Eintrag des Händlers in die Fahrzeugpapiere, verwandelt sich ein Neuwagen im Handumdrehen in einen Gebrauchten und die VW Tageszulassung kann preislich nach Lust und Laune reduziert werden. Dass das bei einem klassischen Neuwagen nicht klappt, liegt schlichtweg an den Vorgaben seitens des Automobilhersteller, die so gewissermaßen legal und mit ausdrücklichem Wissen ausgetrickst werden.

Preislich bewegt sich manche VW Tageszulassung für Berlin im Bereich eines Gebrauchtwagens und ist doch noch keinen einzigen Kilometer gefahren. Des Weiteren übernehmen wir gerne die Lieferung direkt zu Ihnen nach Berlin und ersparen Ihnen längere Wartezeiten. Jede VW Tageszulassung steht bereits für Sie bereit, ist fertig konfiguriert und wartet nur darauf, auf die Straßen von Berlin entlassen zu werden. Qualitativ steigen Sie nahezu immer in ein Modell aus der aktuellen Generation mit jeder Menge Extras und einer hoch effizienten Motorisierung. Ebenfalls machen wir die Finanzierung möglich und räumen Ihnen eine Ratenzahlung sowie die Inzahlungnahme Ihres aktuellen Gebrauchten ein. Service, der sich lohnt: bei Ihrer Auto-Familie Ostermaier.

Auto-Familie Ostermaier – Ihr Autopartner für Berlin

Berlin ist sowohl nach der Fläche als auch hinsichtlich der Bevölkerung die mit Abstand größte deutsche Stadt. Die Hauptstadt ist seit dem Groß-Berlin-Gesetz des Jahres 1920 eine Weltmetropole und misst derzeit knapp 3,7 Millionen Einwohner. Natürlich lässt sich auch noch ein Speckgürtel bzw. ein Ballungsgebiet hinzuzählen, sodass die Metropole einen Anziehungspunkt für mehr als sechs Millionen Menschen, teilweise im umgebenden Brandenburg bildet. Bereits in Preußen war Berlin die Hauptstadt und nimmt diese Rolle auch für Deutschland ein. Gegründet wurde der Ort an Spree und Havel im 13. Jahrhundert und trat bald dem Handelsbund der Hanse bei. Besonderes Wachstum erfolgte ab dem 17. Jahrhundert, einhergehend mit dem politischen Aufstieg Preußens in Europa. Zum Erfolg trug maßgeblich die Integration immer neuer Einwanderer aus unterschiedlichen Kulturkreisen bei, weshalb Berlin bis heute eine überaus bunte und weltoffene Stadt ist. An Sehenswürdigkeiten wird ebenfalls nicht gegeizt, wobei Brandenburger Tor und Reichstag ebenso zu den Klassikern gehören wie die Gedächtniskirche und neuerdings das Stadtschloss. Auch steht Berlin für prachtvolle Boulevards wie den Unter den Linden oder auch den Kurfürstendamm im Westen. Wer es belebt mag, der besucht zudem Kreuzberg oder auch den Prenzlauer Berg und das Scheunenviertel.

Die Wirtschaft Berlins lebte in früheren Jahren von der Industrie. Vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs war die Metropole die wichtigste Stadt Deutschland und ist wieder auf dem Weg dorthin. Unternehmen stammen sowohl aus der Start-Up-Szene als auch aus etablierten Bereichen wie der Chemieindustrie oder dem Fahrzeugbau. Des Weiteren existieren diverse Kultureinrichtungen und Universitäten. Verkehrsverbindungen erfolgen über viele Autobahnen und den Ring mit der A10 und A100 sowie über Luft und Schiene.

Warum Sie sich beim Autokauf in Berlin für die Auto-Familie Ostermaier entscheiden sollten? Ganz einfach, weil wir erstklassige Preise bieten und es unser Unternehmen bereits in der dritten Generation gibt. Wir schreiben Tradition groß und beraten mit Leidenschaft und maximaler Kompetenz. In Zeiten des Internets lässt sich der Autokauf bequem online abwickeln und wir kommen für die Lieferung zu Ihnen nach Berlin oder in die Umgebung und somit auch nach Potsdam, Oranienburg oder Falkensee und all die anderen Orte.

Volkswagen oder VW, wie der Name des Unternehmens abgekürzt wird, ist einer der führenden Hersteller auf dem automobilen Weltmarkt. Zu unterscheiden ist zwischen dem Konzern, zu dem auch Marken wie Audi, Seat, ŠKODA und andere gehören, und der Automarke VW. Letzterer ist es in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder gelungen, Meilensteine zu setzen und Legenden zu schreiben. Die Rede ist unter anderem vom VW Käfer, der maßgeblich die deutsche Nachkriegszeit prägte oder auch vom Dauerbrenner VW Golf, der bis heute Topseller im Kompaktbereich ist.

VW oder: eine kurze Erfolgsgeschichte

Die Geschichte von VW beginnt im Jahr 1937. Seinerzeit wurde das Unternehmen in Wolfsburg gegründet. Bereits seinerzeit handelt es sich um eine Besonderheit, weil das heute 125.000 Einwohner große Wolfsburg allein zum Zweck der Automobilherstellung als Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben erbaut wurde.

In den ersten Jahren widmete sich VW neben der Rüstung dem Bau des VW Käfer sowie im Bereich der Nutzfahrzeuge des sogenannten „Bulli“, der unter der Typbezeichnung T1 (später T2 bis T7) angeboten wurde. Bis in die 1960er Jahren handelte es sich um ein staatliches Unternehmen, das erst nach und nach privatisiert wurde. 1964 erwies sich dank der Übernahme der Auto Union GmbH als Meilenstein, da hierdurch jede Menge frisches Know-how in den Konzern floss. Zudem wurde 1969 auch NSU gekauft und mit Audi eine zweite Marke etabliert.

1972 übernahm der VW Käfer mit mehr als 15 Millionen produzierten Exemplaren zwischenzeitlich die Pole Position der am häufigsten montierten Fahrzeuge.

Krise und Entwicklung neuer Modelle

In den 1970er Jahren geriet VW nicht zuletzt aufgrund der schmalen Produktpalette in eine Krise. Neue Ideen waren gefragt und folgten in Form des 1974 vorgestellten VW Golf. Giorgio Giugiaro lieferte den Entwurf zu einem Fahrzeug, das sich bis heute mehr als 30 Millionen Mal verkauft hat. Noch vor dem Golf debütierte 1973 der Passat, 1974 kam der sportliche Scirocco auf den Markt und 1975 rundete der VW Polo als Kleinwagen das Sortiment erst einmal ab.

Neben der Modelloffensive entwickelte VW auch ein sogenanntes „Baukastenprinzip“, um die unterschiedlichen Modelle mit Gleichteilen zu versorgen. In den 1980er Jahren folgten dann erstmals Industrieroboter und Computer.

VW in der heutigen Zeit

Bis heute hat sich Volkswagen bzw. VW als größter deutscher Automobilkonzern bewährt. Kennzeichnend sind bis heute die zahlreichen Maßnahmen zugunsten des Klimaschutzes wie die Einführung der BlueMotion-Technologie oder auch die Präsentation von Kleinstwagen wie dem up!.

Aktuell bildet VW die gesamte Bandbreite an Fahrzeugen ab. Die Palette beginnt mit dem up! und dem Kleinwagen Polo sowie das Lifestyle-Modell Beetle mit unverkennbarem Retro-Faktor. In der Kompaktklasse rangieren der VW Golf und der Golf Variant sowie der Jetta, während die Mittelklasse dem Passat vorbehalten ist. Erst seit 2017 auf dem Markt ist der Arteon, der die obere Mittelklasse repräsentiert.

Natürlich ist VW auch in den Segmenten Van und Kompaktvan vertreten und ist hier mit dem Golf Sportsvan, dem Touran und dem Sharan sowie dem Multivan T5 vertreten. Wer auf der Suche nach einem Hochdachkombi ist, entscheidet sich für den Caddy, als Pick-Up steht der Amarok bereit. Abgerundet wird das umfangreiche Sortiment durch die SUV vom Typ T-Roc, Tiguan und Touareg.