Schließen

VW T-Cross-Jahreswagen für Bremen problemlos finden und kaufen

VW T-Cross Jahreswagen – bestens mobil in Bremen

VW T-Cross Jahreswagen sind ein echter Preishit für Bremen. Angeboten werden Fahrzeuge, die zwar gebraucht sind, jedoch erst vor maximal zwölf Monaten zum ersten Mal zugelassen wurden. Fast noch neu trifft es ebenfalls auf den Punkt, denn Mängel stellen wir in unserer Meisterwerkstatt nahezu nie fest. Dennoch kontrollieren wir jeden VW T-Cross Jahreswagen vor dem Verkauf und entlassen nur 1a-Fahrzeuge auf die Straßen von Bremen. Sie profitieren zudem davon, dass die Modelle aus der aktuellen Generation stammen und entsprechend mit vielen Extras daherkommen. Die Motoren sind effizient und das Auto wurde bereits perfekt eingefahren. Sie brauchen nur noch einzusteigen und durchzustarten.

 

Was einen VW T-Cross Jahreswagen für Bremen in besonderem Maße auszeichnet, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Der erste und größte Wertverlust erfolgt bei Autos direkt nach dem Neuwagenkauf. Und genau dieser ist schon eingepreist, denn Sie steigen zu einem schmalen Gebrauchtwagenpreis ein. Hinzu kommt, dass wir uns gerne um die Lieferung zu Ihnen nach Bremen kümmern und auch Ideen für eine Finanzierung zu monatlich günstigen Raten unterbreiten. Sie gehen somit auf Nummer sicher und bestreiten Ihre Mobilität in Bremen fortan in einem rundum zuverlässigen und fast noch neuen Modell. Vorfreudig? Dann verraten wir Ihnen an dieser Stelle, dass Sie den Preis für Ihren VW T-Cross Jahreswagen durch Inzahlunggabe Ihres aktuellen Gebrauchten auch noch um ein gutes Stück mindern können.

VW T-Cross

Mit dem VW T-Cross stellt der Wolfsburger Automobilhersteller ein kompaktes SUV auf Basis der MQB-A0-Plattform vor, die auch für den Polo genutzt wird. Das Modell ist seit 2019 auf dem Markt und positioniert sich noch unterhalb des T-Roc. Das Fahrzeug besticht einerseits durch seine herausragende Qualität und Technik, bedient andererseits aber auch das Lifestyle-Segment. Auf den ersten Blick handelt es sich um einen Kleinwagen, der allerdings mit jeder Menge Esprit und einem hohen Maß an Bodenfreiheit aus dem Rahmen fällt. Hinzu kommen eine Fülle an Lackierungen und auf Wunsch sogar kunterbunte Felgen.

Zahlen rund um den VW T-Cross

Mit einer Länge von 4,11 Meter lässt sich der VW T-Cross noch als Kleinwagen bezeichnen. Das Fahrzeug passt perfekt in die Lücke zwischen Polo und T-Roc und ist 1,76 Meter breit und 1,59 Meter hoch. Dank eines Wendekreises von gerade einmal 10,60 Meter ist auch volle Tauglichkeit für die Innenstadt gegeben. Beim Laderaum präsentiert sich das SUV spendabel. 455 Liter passen allein in den Kofferraum, 1.281 Liter sind es bei Hinzunahme des Sitzbereichs. Ein ungemein praktisches Detail stellt die um 14 Zentimeter verschiebbare Rückbank dar. Die Lehnen lassen sich im Verhältnis von 60 zu 40 umklappen und je nach Ausstattungsvariante lässt sich auch der Beifahrersitz umklappen, sodass eine noch größere Ladefläche entsteht.

Bei den Motoren setzt der Hersteller des VW T-Cross auf bewährte Diesel- und Benziner- Technik. Ins Rennen geschickt werden Motoren innerhalb eines Leistungsspektrum von 95 bis 150 PS, die entweder mit manuellem Schaltgetriebe oder einem Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe funktionieren. In der stärksten Ausführung gelingt dem T-Cross der Spurt auf 100 km/h in gerade einmal 7,8 Sekunden und die Endgeschwindigkeit liegt bei 220 km/h. Zurückgegriffen wird dabei stets auf einen Vorderradantrieb.

Ausstattung des VW T-Cross

Der Innenraum des VW T-Cross überzeugt mit jeder Menge Pop-Appeal. Gesessen wird ein wenig erhöht und rund um das Armaturenbrett lassen sich eine Reihe unterschiedlicher Dekors konfigurieren. Farbenfroh geht es zudem bei Lackierung und sogar in der Gestaltung der Felgen zu. Wer hinter dem Steuer Platz nimmt, hat direkten Blick auf ein virtuelles Cockpit, das optional an die Stelle der konventionellen Rundinstrumente tritt. Dabei lässt sich auch die Karte der Navigation in Echtzeit direkt ins Blickfeld rücken, sodass sowohl Staus als auch Tempolimit, Überholverbote und – auf Wunsch – die nächstgelegenen Restaurants oder Tankstellen angezeigt werden. Smartphones werden sowohl unter Apple als auch unter Android integriert. Bemerkenswert ist die Fülle an Assistenzsystemen und Sicherheitsausstattung. So bietet der VW T-Cross einen Spurhalte- und Spurwechselassistenten und verfügt zudem über eine automatische Abstandshaltefunktion inklusive Tempomat.

Extras des VW T-Cross

Dass der VW T-Cross voll und ganz auf Höhe seiner Zeit ist, lässt sich anhand so beliebter Extras wie einer induktiven Ladefunktion für Smartphones oder auch der Verfügbarkeit eines „beats“- Soundsystems ablesen. Das Einparken erfolgt unter Zuhilfenahme eines Parklenkassistenten, der sowohl Parklücken erkennt als auch teilweise vollautomatisch einparkt. Zuletzt sind auch die Rückfahrkamera, das Notrufsystem eCall sowie der Toter-Winkel-Assistent, Müdigkeitserkennung und Fernlichtassistent zu erwähnen.