Schließen

Audi TT-Jahreswagen für Berlin problemlos finden und kaufen

Audi TT Jahreswagen – bestens mobil in Berlin

Audi TT Jahreswagen sind ein echter Preishit für Berlin. Angeboten werden Fahrzeuge, die zwar gebraucht sind, jedoch erst vor maximal zwölf Monaten zum ersten Mal zugelassen wurden. Fast noch neu trifft es ebenfalls auf den Punkt, denn Mängel stellen wir in unserer Meisterwerkstatt nahezu nie fest. Dennoch kontrollieren wir jeden Audi TT Jahreswagen vor dem Verkauf und entlassen nur 1a-Fahrzeuge auf die Straßen von Berlin. Sie profitieren zudem davon, dass die Modelle aus der aktuellen Generation stammen und entsprechend mit vielen Extras daherkommen. Die Motoren sind effizient und das Auto wurde bereits perfekt eingefahren. Sie brauchen nur noch einzusteigen und durchzustarten.

 

Was einen Audi TT Jahreswagen für Berlin in besonderem Maße auszeichnet, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Der erste und größte Wertverlust erfolgt bei Autos direkt nach dem Neuwagenkauf. Und genau dieser ist schon eingepreist, denn Sie steigen zu einem schmalen Gebrauchtwagenpreis ein. Hinzu kommt, dass wir uns gerne um die Lieferung zu Ihnen nach Berlin kümmern und auch Ideen für eine Finanzierung zu monatlich günstigen Raten unterbreiten. Sie gehen somit auf Nummer sicher und bestreiten Ihre Mobilität in Berlin fortan in einem rundum zuverlässigen und fast noch neuen Modell. Vorfreudig? Dann verraten wir Ihnen an dieser Stelle, dass Sie den Preis für Ihren Audi TT Jahreswagen durch Inzahlunggabe Ihres aktuellen Gebrauchten auch noch um ein gutes Stück mindern können.

Als im Jahr 1998 der erste Audi TT auf die Straßen geschickt wurde, war noch nicht abzusehen, dass rund 20 Jahre später von einer regelrechten Legende gesprochen würde. In der Tat ist dem Team um Freeman Thomas und Peter Schreyer mit dem Roadster bzw. Sportcoupé ein großer Wurf gelungen, der nahezu jeden Designpreis einheimste. Wenngleich die zweite und dritte Generation auf komplett neuer Plattform gebaut wurden, ist der ikonische Charakter des sportlichen Ingolstädters erhalten geblieben. Seit 2014 fährt der Audi TT in Generation drei, die zuletzt 2018 ein gründliches Facelift erhielt. Die stilprägenden Elemente wie das rund gewölbte Dach oder auch die zentral angebrachten beiden Endrohre sowie die kompakte Bauweise wurden beibehalten. Neu sind Extras wie die Matrix-LED-Scheinwerfer mit stufenlosem Fernlicht sowie dynamischer Blinker mit LED-Lichtlaufband.

Eckdaten zum Audi TT

Den Audi TT in Zahlen zu fassen, kommt dem Charakter dieses Fahrzeugs nur bedingt nach. Mit 4,20 Meter Länge kann fast noch von einem Kleinwagen gesprochen werden, was allerdings die Motorisierung konterkariert. In der Breite bringt es der Sportler auf 1,83 Meter, die Höhe rangiert bei maximal 1,35 Meter, was angesichts des sportlichen Anspruchs nicht verwundert. Dass der TT kein Lademeister ist, darf nicht verwundern. Je nach Bauform passen zwischen 280 und 305 Liter in den Innenraum, was zumindest für einen Wochenendtrip mit Gepäck ausreichen sollte. Für den Fall, dass etwas mehr transportiert werden muss, lässt sich das Gepäckabteil auch noch in den Sitzbereich ausweiten. Die Folge sind nunmehr, 712 Liter.

Motorisiert wird der Audi TT ausschließlich mit Benzinern. Zur Auswahl stehen Ausführungen mit 197 PS sowie 245 Pferdestärken, die jeweils aus zwei Litern Hubraum gezogen werden. Wer möchte, entscheidet sich zwischen einer Sieben-Gang-S tronic und einem Schaltgetriebe und neben dem Vorderradantrieb ist in der stärkeren Ausführung auch ein Allradantrieb zu haben. Die Beschleunigung liegt beim Coupé bei rasanten 5,2 Sekunden auf 100 km/h, sodass auch sportliche Naturen voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Die Umweltfreundlichkeit des Modells wird durch den integrierten Otto-partikelfilter sowie das Entsprechen der Euro 6d-TEMP-Evap unterstrichen.

Ausstattung des Audi TT

Das eine vorweg: ein Purist ist der Audi TT ganz und gar nicht. Wenngleich der Hersteller an Gewicht spart und großes Augenmerk auf ein dynamisches Fahrgefühl legt, dürfen die Annehmlichkeiten eines Luxusgefährt nicht fehlen. Da ist beispielsweise das weit entwickelte Infotainment-System mit 12,3 Zoll großem Display, das als virtuelles Cockpit fungiert. Die Ansicht kann individuell eingestellt werden und natürlich gelangt auch die Karte der Navigation direkt ins Blickfeld von Fahrerin oder Fahrer. Bemerkenswert sind die Eingabemöglichkeiten: neben der klassischen Bedienung über das Lenkrad und den MMI Drehknopf in der Mittelkonsole sind auch die Integration eines Touchpads mit Handschrifterkennung sowie die Sprachsteuerung möglich. Letztere erkennt auch Umgangssprache und ist nicht mehr an vordefinierte Befehle gebunden.

Besonderheiten des Audi TT

Des Weiteren verwöhnt der Audi TT mit einem Internetzugang via LTE sowie einem WLAN-Hotspot. Anders formuliert, ist die Integration mobiler Geräte zwar problemlos möglich, jedoch für die Navigation in Echtzeit nicht mehr unbedingt erforderlich. Technische Highlights sind die sogenannte phone box, die das GSM-Signal über die Außenantenne verstärkt sowie das adaptive Fahrwerk, das nicht nur Einfluss auf das Fahrverhalten, sondern auch die Einstellung von Klimaanlage und Motorsound hat.